2010/10/17

"Die Welt ist arm, der Mensch ist schlecht...

Da hab ich eben leider recht!"

Wie der eine oder andere vielleicht erkennt ein Zitat aus Bertolt Brechts "Dreigroschenoper". Ich hab zum Studienbeginn eine freiKartE bekomme. Mit diese Karte kann ich drei Monate lang verschiedene Theater und Museen kostenlos besuchen, und ich habe vor sie ausgiebig zu nutzen. Gestern hab ich damit die "Dreigroschenoper" im Schauspielhaus Hamburg gesehen. Anfangs war ich etwas skeptisch was die Inszenierung betrifft, aber es hat mir dann doch richtig gut gefallen :).

Schon bevor es los ging waren mir im Theater Poster mit Haifischen aufgefallen und überall stand "Schauspielhause - Die Kampfansage". Nach dem Stück erfuhr ich dann, was es damit auf sicht hat. Naja wie viele wahrscheinlich wissen ist Hamburg verschuldet und der Senat hat deswegen eine Kürzung für bestimmte kulturelle Einrichtungen beschlossen. Das Altonaer Museum soll ganz geschlossen werden und die Mittel des Schauspielhauses werden um 1,22 Mio. Euro gekürzt. Das wollen Künstler als auch Freunde des Schauspielhauses nicht einfach so hinnehmen. Der Delphin, eigentlich das Logotier des Schauspielhauses, ist zum Hai geworden. Mehr zur Kampfansage des Theaters und geplanten Aktionen gibts hier.

Bei Verschuldung muss natürlich gespart werden, aber ist Kultur dafür wirklich die richtige Stelle? Manche Leute werden bestimmt sagen:"Na wo denn sonst?", aber ein reichhaltiges Kulturprogramm ist, was eine Stadt für mich lebendig macht.

Gestern vormittag hab ich meine neue Stadt ein bisschen erkundet. Und ich kann nur sagen:
I ♥ HH

2 comments:

lauras-endgegner! :) said...

veri in hamburg schöni :)
ich freu mich auf ostern:)

Jana and Vanessa said...

Hamburg is such a lovely city.Really enjoy being there. Keep it up and thanks for sharing!
All the best
Midnight Couture Girls